Rosinenzopf

rosinenzopfxr44

 

Hallo Ihr Lieben,

 

in den letzten Wochen gab es bei uns regelmäßig den heißgeliebten Rosinenzopf meiner Kinder. Ich habe lange nach einem Rezept gesucht, was gar nicht so einfach war. Er sollte fluffig sein und nicht so sehr nach Hefe schmecken. Irgendwann hatte ich dann ein Rezept. Es wurde dann noch etwas abgewandelt, bis es für uns perfekt war. Wir machen öfters auch die doppelte Menge, daraus werden dann Rosinenbrötchen gebacken. Diese werden eingefroren, somit hat man immer schnell was auf dem Tisch.

 

 

Rezept:

 

Zutaten:

750g Dinkelmehl ( ich nehme hier immer das fein gemahlene Dinkelmehl)

120g Zucker

1 Würfel frische Hefe

375ml lauwarme Milch

100g Butter

1 Prise Salz

2 Eier

1 Päckchen Rosinen

 

Das Mehl in eine Schüssel sieben.

Die Hefe in etwas lauwarmer Milch und Zucker auflösen.

Die Flüssigkeit in eine Mehlvertiefung geben und mit etwas Mehl andicken.

Abgedeckt etwa 15 Min gehen lassen.

Den Rest der Zutaten dazu geben.

Auf höchster Stufe etwa 5 Min durchkneten.

Abgedeckt so lange stehen lassen, bis der Teig doppelt so groß ist.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig durchkneten.

Drei Zöpfe formen und daraus einen großen Zopf flechten.

Wenn man den Teig mit lauwarmer Milch bestreicht, gibt es eine schöne Farbe.

Bei 200 Grad ca. 20-30 Minuten backen.

 

Nach dem Backen könnt Ihr den Zopf mit einer Zitronen-Puderzucker Lasur oder einer Rum-Puderzucker Lasur bestreichen oder ihn einfach so genießen.

 

Viel Spaß beim Backen!!!

 

Liebe Grüße

 

Kerstin

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.